Bei der Verarbeitung von Rohmaterialien zur Herstellung von Grünpellets werden Feinsterze
mit Bindemitteln (z. B. Bentonit) und Zuschlagstoffen (z. B. Kalkstein, Dolomit) gemischt.

Die Aufbereitung im EIRICH-Intensivmischer erfolgt im kontinuierlichen Betrieb.

Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • geringer Verbrauch an Bindemitteln
  • niedriger Energiebedarf
  • höhere Gründruckfestigkeit von Pellets, dadurch geringer Rückgutanteil
  • hohe und konstante Homogenität des Materials bei Durchsätzen von bis zu 1400 t/h
  • hohe Betriebssicherheit bei niedrigem Wartungsaufwand
  • enges Kornband / gleichmäßige Qualität
  • geringer Verschleiß