Für nass- und trocken-prozessierte Elektroden

EIRICH Mischtechnik unterscheidet sich von anderen Mischsystemen durch seinen drehenden Mischbehälter mit dem darin exzentrisch angeordneten Mischwerkzeug. Großer Vorteil: Hinsichtlich Werkzeuggeometrie und Werkzeuggeschwindigkeit lässt sich der Intensivmischer optimal auf Ihre verfahrenstechnische Aufgabenstellung abstimmen. Das bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Ihr Nutzen: Mischtechnik, die jeden Technologiesprung mitmacht

In der Ausführung als MixSolver® ist der EIRICH-Intensivmischer in der Lage, im ersten Schritt schwierig zu mischende Pulvermischungen und dann mit zunehmender Lösungsmittelzugabe hochplastische Massen bis hin zu Suspensionen in einer Maschine und mit einem einzigen Mischwerkzeug zu verarbeiten. Das gilt für Kathodenmaterialien ebenso wie für Anodenmaterialien. Ausgehend vom Trockenmischen mischt und funktionalisiert der MixSolver® zugleich. Die gesteigerte Mischqualität verbessert die Homogenität der Elektroden und führt durch eine optimierte Netzwerkstruktur der Leitadditive zu verbesserter Zellperformance.

Das Mischkonzept des Intensivmischers eignet sich jedoch ebenso für die Aufbereitung der Aktivmaterialien und die Herstellung von strukturierten Elektroden-Dry-Mixes, bei der pulverförmige Binder nicht in Bindemittel gelöst, sondern fibrilliert werden.

Auch wenn Sie heute noch nicht wissen, wie Sie morgen Ihre Batterieelektroden herstellen: Ein EIRICH Intensivmischer ist immer die richtige Lösung für die Herstellung Ihrer Elektrodenmischung.

Unsere Batterieexperten freuen sich auf Ihre Anfrage: