04_high_004_001_b_slide.jpg

Planbare Prozessgestaltung

Es existiert keine am Markt bekannte Betonart, die nicht im EIRICH-Mischer aufbereitet werden kann. Mit ein und demselben Mischer können unterschiedlichste Betonarten hergestellt werden. So können Sie Ihr Angebot erweitern und Ihr Unternehmen gezielt weiterentwickeln.

Das spezielle EIRICH-Mischprinzip steht für eine sichere und erfolgreiche Betonaufbereitung. Wie bei keinem anderen Mischsystem ist der Materialtransport im Mischbehälter vom eigentlichen Mischprozess getrennt Diese Aufgabenteilung erfolgt durch einen drehenden Mischbehälter, der den Materialtransport übernimmt, und ein Mischwerkzeug für die Materialvermischung

Daraus resultieren planbare und reproduzierbare Produktionsbedingungen mit hoher Prozesssicherheit:

  • Es werden Mischungen mit besonders hoher Mischgüte erreicht.
  • Leichtzuschläge wie Blähton, Bims, Blähglas etc. oder Schäume werden schonend homogen untergemischt.
  • Fasern wie Mineralfasern, Glasfasern, Stahlfasern, Kunststofffasern etc. werden optimal aufgeschlossen.
  • Pigmente werden vollständig aufgerieben.
  • Feinanteile werden optimal dispergiert.
  • Wasser wird sehr effektiv und schnell verteilt
  • Sehr schnell wird ein stabiles Feuchtesignal erreicht
  • Die Mischzeiten können oft deutlich verkürzt werden
  • Betone temperieren - In einem EIRICH-Mischer lässt sich Beton mit der erforderlichen Zusatzausstattung problemlos temperieren.