06.04.2018

EIRICH präsentiert neue Baureihe CleanLine auf der ACHEMA - multifunktionale Prozessoren für hygenische Anwendungen

Auf der ACHEMA erstmals präsentiert: Der multifunktionale Prozessor CleanLine C50 - Mischen, Granulieren, Kneten, Dispergieren und Coaten als Ein-Topf-Prozess.
Auf der ACHEMA erstmals präsentiert: Der multifunktionale Prozessor CleanLine C50 - Mischen, Granulieren, Kneten, Dispergieren und Coaten als Ein-Topf-Prozess.

Mehrere verfahrenstechnische Operationen als
Ein-Topf-Prozess in nur einem Aggregat - dafür
steht die für die Anforderungen hygienischer
Anwendungen völlig neu entwickelte Baureihe
CleanLine von EIRICH. Die multifunktionalen
Prozessoren sind ausgelegt für höchste
Qualitätsansprüche und bieten beste
Produktergebnisse.

Auf der ACHEMA werden Maschinen angeboten, die entweder mischen können, oder coaten,
dispergieren, emulgieren, granulieren, kneten, lösen, agglomerieren, suspendieren.
Die neuen, erstmals auf der ACHEMA vorgestellten EIRICH CleanLine-Prozessoren können
alle diese Aktionen in nur einer Maschine ausführen.

Die Prozessoren haben einen drehenden Behälter, wie man ihn auch von anderen Aggregaten
kennt. Dieser Behälter führt das zu verarbeitende Gut einem Mischwerkzeug zu.
Alleinstellungsmerkmal von EIRICH ist, dass das Werkzeug beliebig schnell laufen kann, mit
Geschwindigkeiten von bis zu 30 m/s, und dies mit oder gegen die Behälterdrehrichtung.
Der Leistungseintrag in das Mischgut kann so gezielt dem jeweiligen Prozess und den
spezifischen Anforderungen angepasst werden.

Dies ist der Grund, weshalb diese Maschine mischen, granulieren, coaten, kneten und dispergieren kann, mit Prozesszeiten im Minutenbereich. Unzählige Anwendungsfelder sind damit möglich, wie z.B. Granulate von höchster Qualität mit maximaler Beeinflussung der Granulateigenschaften, Trocken- und Nassdispergieren mit maximalem Agglomerataufschluss oder das Aufbereiten von hoch- bis niedrigviskosen Knetmassen mit gezieltem Energieeintrag und reproduzierbaren Qualitätsparametern.

Die systembedingten Vorteile dieser Technik werden seit Jahrzehnten in vielen Branchen genutzt. Die multifunktionalen Mischer sind weltweit erfolgreich in verschiedensten Industrien im Einsatz. Das dabei aufgebaute Verfahrens-Know-how wird nun erstmals den Anwendern in hygienischen Bereichen zur Verfügung gestellt. Aufbereitungsprozesse, für die früher mehrere Aggregate hintereinander notwendig waren, können zukünftig in einer Maschine ablaufen.

Die CleanLine-Serie wurde konstruktiv auf eine leichte Reinigbarkeit und kurze Rüstzeiten ausgerichtet. Wenn notwendig, ist es möglich, während der Aufbereitung zu heizen oder zu kühlen. Die erste Maschine der neuen CleanLine-Produktlinie verfügt über eine Nutzfüllung von 50 Litern, weitere Größen werden folgen.

EIRICH freut sich darauf, auf der ACHEMA Besucher aus den Bereichen hygienischer Anwendungen zu treffen, die in ihrer Produktion Vereinfachungen einführen möchten. Dafür steht das in mehr als 150 Jahren gewachsene Know-how der Verfahrensspezialisten einer internationalen Unternehmensgruppe mit weltweiten Niederlassungen bereit. Der EIRICH-Messestand befindet sich in Halle 5, Stand B86.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Henrik Moelleken, E-Mail: henrik.moelleken@eirich.de