13.10.2017

Gießerei KUTES Metal, Türkei, setzt auf EIRICH-Formstoffaufbereitung

In den letzten Jahren konnte EIRICH mehrfach Formstoff-Aufbereitungsanlagen in die Türkei liefern. Neben einer Qualitätssteigerung der Gussstücke ergibt sich auch eine hohe Anlagenverfügbarkeit, bedingt durch einen vergleichsweise niedrigen Verschleiß der Mischwerkzeuge. Für eine neue Produktionslinie in Çorlu hat sich nun auch KUTES Metal Sanayi ve Tic. A.S. für die EIRICH-Formstoffauf-bereitung entschieden.

Bei der Herstellung von Gussteilen wird überwiegend tongebundener Formstoff eingesetzt. Für dessen Gebrauchstauglichkeit gibt es eine Vielzahl von Parametern, wie z. B. Verdichtbarkeit, Gasdurchlässigkeit und Grünfestigkeit. Nur ein optimaler Formstoff gewährleistet fehlerfreie Gussteile. Somit kommt der Aufbereitung des Formstoffes eine zentrale Bedeutung zukommt.

Die Aufbereitung umfasst das Mischen von Sand (Altsand aus dem Rücklauf und Neusand) mit Bindetonen (wie Bentonit), mit Zusatzstoffen (wie Kohlenstaub, Pech- oder Bitumenprodukte) und Wasser. Durch den Zusatz von Wasser quillt der Bentonit auf und bildet Klebekräfte aus. Der Wassergehalt hat großen Einfluss auf die Plastizität und damit auf die Verdichtbarkeit; es ist zwingend erforderlich, dass die Wasserverteilung im Formstoff gleichmäßig ist. Qualitätsbestimmend für die Aufbereitung ist deshalb der Formstoffmischer. In den letzten Jahrzehnten hat sich der EIRICH-Mischer, der in verschiedenen Baugrößen zur Verfügung steht, als bestes Aggregat durchgesetzt; systembedingt werden wiederholbar optimale Mischgüten und damit eine reproduzierbare Formstoffqualität auf höchstem Niveau sichergestellt. Von Vorteil ist auch, dass EIRICH komplette Formsandaufbereitungsanlagen anbietet, für Gießereien jeder Größenordnung - klein, mittel und groß, gleichgültig ob die Produktion nur 5 t/h oder mehr als 500 t/h beträgt.

Formstoffe bestehen größtenteils aus natürlichen Rohstoffen. Diese können in ihren Eigenschaften schwanken, ebenso wie der von der Gießanlage zurückgeführte Altsand nicht gleichmäßig ist. Für die Produktionssteuerung und -überwachung hat EIRICH deshalb ein Online-Prüfgerät entwickelt. Dieses Gerät mit der Bezeichnung QualiMaster AT1 nimmt automatisch von jeder Formsand-Mischung Proben und bestimmt daran die Regelgrößen Verdichtbarkeit und Scherfestigkeit. Die Werte werden der Anlagensteuerung zur Verfügung gestellt, welche damit eine Korrektur der Additiv- und Wasserzugabe vornimmt. So wird eine hohe Gleichmäßigkeit und Reproduzierbarkeit der geforderten Formstoffwerte sichergestellt.

Der Lieferumfang für KUTES Metal umfasst den Formsandmischer, Waagen für Altsand, Zusatzstoffe und Wasser sowie eine Formsandschleuder, welche eine bessere Sandverteilung im Formkasten, eine höhere Verdichtbarkeit an der Formmaschine und dadurch eine bessere Gussqualität mit reduzierten Nachbehandlungskosten sicherstellt. Auch die Steuerungstechnik für die Anlage wird von EIRICH geliefert.

KUTES Metal hat sich damit für eine zukunftssichere und wirtschaftliche Technik entschieden. Die Produktionserweiterung wird es ermöglichen, die Position als Hersteller qualitativ hochwertiger Gussteile weiter auszubauen.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Ahmet Aksu, E-Mail: ahmet.aksu@eirich.de