14.04.2017

Nordkalk startet Produktion von AtriGran - mit Anlagentechnik von EIRICH

Nordkalk ist der führende Hersteller hochwertiger Kalke und Kalkstein-basierter Produkte in Nordeuropa. In Polen wurde nun eine Fertigungslinie für neuartige Granulate errichtet, die mit der Bezeichnung AtriGran als Bodenverbesserer eingesetzt werden. EIRICH erhielt den Auftrag für Planung und Bau der gesamten Anlage. Die Inbetriebnahme erfolgte im Herbst 2016.

Bedingt durch natürliche Einflüsse oder auch anthropogene Faktoren (wie saurer Regen) liegt der pH-Wert von Böden oft im sauren Bereich. In der Folge wird die Nährstoffverfügbarkeit beeinträchtigt, es kommt zu Ertragsverlusten oder gar Ertragsausfällen. Zudem können von den Pflanzen in Böden vorhandene Schwermetalle verstärkt aufgenommen werden. Kalkbasierte Produkte werden seit Jahrzehnten zur Anhebung des pH-Wertes von sauren Böden eingesetzt, meist mit Langzeitwirkung. Nordkalk bringt jetzt mit AtriGran einen Bodenverbesserer auf den Markt, der den pH-Wert des Bodens bereits kurz nach der Anwendung erhöht.

In der Branche ist bekannt, dass EIRICH komplette Düngemittelanlagen konzipiert und realisiert, jeweils zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden. Für die Produktion von AtriGran stellte Nordkalk herausfordernde Vorgaben: Der Bodenverbesserer aus Kalk und organischen Komponenten in Granulatform soll wenig Staub enthalten, leicht zu handhaben und auszubringen sein und schnell wirksam werden. Dazu müssen die Granulate zum einen stabil sein, zum anderen bei Einwirkung von Bodenfeuchte schnell zerfallen.

Um pulverförmige Rohstoffe zu mischen und zu Granulaten zu verarbeitet, reicht in vielen Fällen ein EIRICH-Granuliermischer aus. Bei AtriGran wird jedoch ein sehr enges Kornband verlangt; der Mischer stellt hier nur das feine Granulat (Pelletfeed) her, das dann auf Pelletierteller aufgegeben wird. Diese Technik kommt auch zum Einsatz, wenn die Bindungskräfte im Granulat nicht ausreichend hoch sind, um im Mischer größere Granulate bilden zu können.

Mit umfangreichem Know-how in der Anlagenplanung und Umsetzung sowie durch Einsatz der bewährten Misch-, Granulier- und Pelletiertechnik war es am Ende einfach, alle Vorgaben zur Produktion des reaktionsfreudigen Carbonat-Produktes umzusetzen. Es erwies sich als besonders vorteilhaft, dass EIRICH aus einer Hand sowohl Mischer bzw. Granuliermischer als auch Pelletierteller anbieten kann.

Im EIRICH Technikum in Hardheim stehen Kunden aus aller Welt sowohl Granulier- als auch Pelletiertechnik zur Verfügung. Versuchsergebnisse können somit zeitnah in die Konzeption einer Produktionsanlage einbezogen werden.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner: Uwe Greissing, E-Mail: uwe.greissing@eirich.de